Schnee satt…

Ich laufe nicht, ich fräse mich durch den Schnee durch eine traumhafte Winterlandschaft. Meine mir vertrauten Wege sind keine mehr, sie existieren einfach nicht mehr.

Wenns nur knietief ist, geht’s einigermaßen, aber bei hüfthohen Schneeverwehungen arbeite ich mich nur mühsam durch die weiße Masse. Meine einfache 15km-Runde wird da locker zu einer äußerst anstengenden 2 Stunden Tour. Aber es macht tierisch Spaß.

Laut Wetterbericht ist dieser Zustand nicht von langer Dauer, Regen ist angesagt, deshalb noch schnell ein paar Bilder zur Erinnerung: