Regeneration

Sieht schlecht aus. Das Wort alleine schon: Regeneration. Das steckt Regen und Ration drin (und zig andere Wörter). So sah es die vergangenen Tage auch aus, jeden Tag eine ordentliche Ration Regen. Und mir tut mein Fahrgestell bei längerer Beanspruchung immer noch weh. Sieht auch schlecht aus. 2012 bin ich 15 Ultramarathons gelaufen (Die Spaßkilometer im “freien Training” und Marathons sind nicht mitgerechnet), zwar nur wenige davon als Wettkampf, aber jetzt muss ich ein wenig Gas rausnehmen.

Sträflich vernachlässigt habe ich dieses Jahr meine Five Fingers. Vergangenes Jahr bin ich 1800 km mit den Schlappen gelaufen und dieses Jahr vielleicht gerade mal 300 km. Das hat mir offen gesagt diese Saison schwer gefehlt. Aber bei den ganzen hochalpinen Aktivitäten und Vorbereitungen habe ich es schlichtweg versemmelt. Also sieht meine Regeneration so aus, dass ich wieder mit meinen Barfußtretern unterwegs bin, so lange es geht. Zugegeben – die beste Jahreszeit ist das dafür nicht, aber ich spüre schon nach wenigen Tagen, dass sich was tut. Ich bezweifle allerdings, dass ich bis zum Kill 50 fit bin, deshalb habe ich das Projekt schweren Herzens gecancelt und meine Teilnahme abgesagt. Ich wünsche Michael eine Klasse Veranstaltung und allen die mitlaufen, miesestes Wetter – wenn ich leide sollt ihr auch leiden :-).